Skip to main content

Metallgerätehaus Yardmaster

Das Unternehmen Yardmaster zählt mit zu den führenden Herstellern wenn es um Metallgerätehäuser oder Gartenhäuser geht.  Die Produktionen haben sich in den letzten Jahren deutlich verbessert und ausgeweitet, sodass zahlreiche Baumärkte und auch andere Händler das Unternehmen in die Sortimente aufgenommen hat. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in England. Trotzdem improtiert das Unternehmen als Marke nach Deutschland und hat damit einen umfassende Erfolg zu verzeichnen. Die Quaitätsstandards des führenden Herstellers sind mehr als umfassend, sodass die anschaffung nur empfehlenswert ist. So spielgelt sich die Qualität beispielsweise in den verzinkten Materialien wieder und zusätzlich in den vielen Auswahlmöglichkeiten.

Die Verwendungsmöglichkeiten der Yardmaster Metallgerätehäuser

Als Merkmal des Unternehmens lässt sich anführen, dass die Metallgerätehäuser als nach deutschen Städten oder Bundesländern bezeichnet sind. So gibt es beispielsweise das Metallhaus Brandenburg oder das Yardmaster Metallgerätehaus Heidelberg.

Die Stahlgerätehäuser können sehr vielseitig zum Einsatz kommen. Je nach Größe lassen sich die Häuser unterschiedlich nutzen. Die klassische Anwendung liegt in der Unterbringung verschiedener Gartengeräte. Die meisten Gartenbesitzer bringen in einem Yardmaster Metallgerätehaus Rasenmäher und andere elektronische Bearbeitungsgeräte unter. Durch die Innenauskleidung mit Regalen und anderen Aufbewahrungsmaterialien, lassen sich die Häuser aber zusätzlich noch anderesweitig nutzen.

Die Unterbringung von Fahrrädern, Gartenmöbeln, Werkzeugen, Spielzeugen und anderen Utensilen ist durchaus gegeben. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass die Tür des Gerätehauses entsprechend umfangreich ausgelegt sein muss, um die zahlreichen größeren Geräte dort unterzustellen.

Welche Eigenschaften hat ein Yardmaster Metallgerätehaus

Das Metallgerätehaus des Unternehmens, egal welcher Bauart, hat viele Eigenschaften. Zum einem besitzten alle Stahlhäuser eine hochwertige Verarbeitung. Die Materialien sind grundlegend aus Stahl bzw. Metall und wurden insbesondere für den Einsatz in Gärten bearbeitet. Anzumerken ist, dass alle Metallhäuser pulverbeschichtet sind.

Durch die Pulverbeschichtung und die verzinkte Oberfläche der einzelnen Bauelemente sind diese speziell vor Witterungsbedingungen geschützt und können über viele Jahre ohne Pflege bestehen. Demnach beitet das Haus den Vorteil, dass eine intensive Pflege wie bei anderen Materialien nicht vorhanden sein muss. Das spart nicht nur Arbeitszeit, sondern auch Geld.

Weitere Eigenschaften besziehen sich nicht komplett auch die Metallgerätehäuser, sondern vielmehr auf die Baumaterialien die es dazu gibt. Das Metallgerätehaus Yardmaster bietet verschiedene Konstruktionen. Diese lassen sich durch verschiedene Bodenplatten und Bodenrahmen verwirklichen. Der Bodenrahmen des Hauses sollte immer mit gekauft werden, denn dadurch bekommt das Metallgerätehaus einen sicheren Stand und gleichzeitig vermeidet man das Guss einer Bodenplatte.

Denn auf einem Bodenrahmen lassen sich normale Platten verlegen, um einen sicheren und vor allem festen Hausboden zu erhalten. Dieser ist ensprechend zu empfehlen, denn nur so lassen sich die Gerätschaften leichter in das Hausinnere befördern.

Vorteile und Nachteile der Yardmaster Metallhäuser

Die Vorteile der Metallgerätehäuser sind umfassend und beeinflussen die Kaufentscheidung enorm.

Vorteile

  • robuste Materialien
  • schneller und leichter Aufbau
  • pulverbeschichtet
  • mit Bodenplatten anzuwenden
  • vielseitge Anwendung
  • kein großer Pflegeaufwand

Nachteile

  • kostenintensiver
  • ohne Bodenplatten

 

Bewertung: